André

andre_flukeblog… lebt in der wunderschönen Stadt Hamburg und ist dort eher durchschnittlich beliebt. Grund dafür ist zum einen, dass er Werder-Bremen-Fan-ist, und zum anderen, dass er auf dem Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad ab und zu mal „bei Rot drüber rauscht“. Er ist der Ansicht, dass man nirgends perfekt sein kann, denn dann hätte man keinen Antrieb, in diesem Bereich weiterzumachen. Das gilt vor allem für seinen Job als Webentwickler. Und natürlich auch im Sport. Ihr habt es mit einem echten Fanatiker zu tun – egal ob beim Zuschauen oder selber Sporteln. Bei 70 von 100 Punkten sieht er sich im „ins McFit gehen“ und „sich darüber aufregen, wenn Leute den Weg versperren“. Zum Leidwesen seiner Freundin ist er im „Urlaub nehmen“ hingegen deutlich unter 40 %.
Mail: andre@flukeblog.de

Jenka

jenka_flukeblog… ist Kleinstadtkind aus dem Harz, aber Braunschweigerin von Berufswegen. Ihr Kopf ist ständig voller Ideen, Zitate, Reiseziele, Musik und natürlich Mützen. Wenns nach ihr ginge, könnte der Tag selbstverständlich mindestens doppelt so viele Stunden haben. Im echten Leben Marketingministerin einer IT-Firma, tapst sie privat als Karla Kolumna durchs (Hundesportler-)Leben. Was gar nicht geht: die Zahl 8 und wenn Menschen sich weigern, über den Tellerrand zu gucken. Unter anderem. Findet sie auch: „Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die normalen gebracht haben.“ (George Bernard Shaw)
Mail: jenka@flukeblog.de

Warum Flukeblog?

Wir schreiben und erzählen gern. Und irgendwo müssen sie ja hin – die ganzen Geschichten aus dem Leben, die seltsamen Begegnungen von Nerds und Normalos und all die chaotisch-witzigen Dinge, die uns so passieren und beschäftigen. Bisher können wir dem Blog zwar nicht die gewünschte Aufmerksamkeit geben, aber starten wollten wir trotzdem. Bloggen mit Anlauf sozusagen. Warum wir so heißen, wie wir heißen, ist simpel: Jenka mag das Wort Fluke und André, der alte Diplomat, war einverstanden. Außerdem hat er eine Vergangenheit als Schwimmer – da ist ein Blog, der heißt wie die Schwanzflosse des Wals ja quasi Pflichtprogramm.

Comments are closed.